Zu den Länderseiten
  • Frankreich
  • Deutschland
Sie befinden sich auf der institutionellen Seite
Sprache :
DE

Wir bringen unsere Assets auf eine NETTO-NULL-CO2-Emissionskurve

Unsere Klimastrategie

                                                                                                            


Unser Versprechen

Wir verpflichten uns, die Umwelt-Performance unseres europäischen Immobilienportfolios kontinuierlich zu verbessern, mit dem Hauptziel, bis 2050 CO2-Neutralität gemäß dem Pariser Abkommen zu erreichen.

Unser Portfolio mit einem verwalteten Vermögen von 32,4 Mrd. Euro in 10 europäischen Ländern, Investitionen in 5 Anlageklassen (Büroimmobilien, Healthcare/Bildung, Wohnimmobilien, Handel und Hotels) und insgesamt mehr als 1.445 Gebäuden bieten ein sehr breites Spektrum an Abdeckung der Umwelt-, Sozial- und Governance-Strategie (ESG) von Primonial REIM.



 

€32,4

Mrd. 
verwaltetes Vermögen

100%

unserer Anlagen in Büroimmobilien
unterziehen sich einem außerfinanziellen ESG-Ratingverfahren

90

Kriterien müssen Büroimmobilien im außerfinanziellen Bewertungsraster von Primonial REIM erfüllen

1445

Gebäude
 

Unser Aktionsplan:

1. CO2-freies Immobilienportfolio 
2. Überwachung und Bewertung unserer Klimastrategie

1. CO2-freies Immobilienportfolio


Unsere 4 strategischen Achsen:

BIS 2050

  • Ausrichtung unserer Assets auf einen
    Netto-Null-Kohlenstoff-Ausstoß.



 

FORTLAUFENDER PROZESS

  • Für von Primonial REIM verwaltete Gebäude, die sich in der Entwicklung befinden oder die umstrukturiert werden: Kohlenstoff für den gesamten Lebenszyklus bewerten, um die CO2-Emissionen zu reduzieren.

bis 2030

  • Alle Immobilienanlagen von
    Primonial REIM basieren auf einem
    Best-in-Progress-Prinzip von
    -5 % CO2-Emissionen pro Jahr.
    Im Einklang mit dem für 2050
    festgelegten Null-CO2-Ziel.
     

MESSBARER
AKTIONSPLAN

  • Bei von uns verkauften
    Immobilien:
    Systematische Integration aller
    notwendigen Messungen,
    die den Käufern auch mitgeteilt
    werden, um das Ziel „
    Netto-Null-CO2“ zu erreichen.

2. Überwachung und Bewertung
unserer Klimastrategie

Die Überwachung der Umweltkriterien unseres gesamten Immobilienbestandes erfolgt über verschiedene Verwaltungsinstrumente. Diese ermöglichen es, die Daten der Gebäude (Energieverbrauch, Wasser, Nutzung der Gebäude, Zustand usw.) zentral zu erfassen und zu analysieren, um notwendige Aktionen einzuleiten.

Unsere Teams definieren gemeinsam mit den Stakeholdern (in erster Linie den Property Managern und den Mietern) spezifische Aktionspläne für jedes einzelne Gebäude.
 

2.1 CO2 - MONITORING

Für die Befreiung unserer Real Estate Assets vom Kohlenstoffausstoß erheben wir Daten über die DEEPKI-Plattform, um die wissenschaftliche Zuverlässigkeit der Ergebnisse durch einen unabhängigen Akteur zu gewährleisten.

Unser Ziel ist es, den geschätzten zukünftigen Verbrauch unserer Real Estate Assets auf der Grundlage von jährlich überprüften Aktionsplänen (erwartete CO2-Einsparungen, zu investierendes/bereits investiertes Capex-Budget) an das CRREM 1,5 C°-Ziel anzupassen.
Responsive Image

Case Study - projection

Wir arbeiten mit DEEPKI zusammen, um unsere Assets bezüglich Energie- und Kohlenstoff zu messen und zu bewerten.
Die folgende Grafik veranschaulicht den von uns angestrebten Weg.
Responsive Image

2.2 Abbildung des Nachhaltigkeits-Risikos

Diese Abbildung des Nachhaltigkeits-Risikos ist die Darstellung der Assets von Primonial REIM gegenüber den wichtigsten Klimarisiken:

  • • Aktionsplan für gemeinsame Hauptrisiken definieren
    • Stark betroffene Assets identifizieren, um einen spezifischen Aktionsplan zu definieren.
    • Die Trade-Off Liste der Assets überprüfen, bei denen ein schwer anpassbares Risiko ersichtlich ist.

Responsive Image
Responsive Image

2.3 Außerfinanzielles Rating von Real Estate Assets

Um dem Ansatz als verantwortungsvoller Investor gerecht zu werden, haben wir ein ESG-Bewertungsraster mit mehreren Kriterien erstellt, welche in 7 Themen unterteilt sind und die auf unsere 5 Anlageklassen anwendbar sind: Büroimmobilen, Healthcare/Bildung, Handel, Wohnimmobilien und Hotels.

Diese Tools ermöglichen es uns, jeden neuen Immobilienerwerb auch auf der Grundlage von außerfinanziellen Informationen zu bewerten.

Während der gesamten Managementphase erfolgt ein kontinuierlicher Prozess der Verbesserung, um den Energieverbrauch zu optimieren und um die CO2-Emissionen unseres gesamten Immobilienportfolios zu reduzieren.

Dank dieses proaktiven Ansatzes sind wir in der Lage, eine präzise Karte unserer Gebäude zu erstellen, die für jeden Fall spezifische Verbesserungen aufzeigt und wir erstellen einen entsprechenden Aktionsplan:

 
•    Optimierung der Verwaltung der Gebäudetechnik
•    Vorbeugende Wartung
•    Investitionen tätigen

 


 
Responsive Image