Innovation

 

Immobilienanlagen sind langfristige Investments

Sie unterliegen verschiedenen strukturellen Trends, die sich derzeit beschleunigen:
 
  • die Metropolisierung, die sich auf Immobilienparks in einigen Gebieten konzentriert und darauf abzielt „die Stadt in der Stadt zu bauen“;
 
  • die demografische Alterung in den europäischen Gesellschaften, was zu neuen Bedürfnissen an Betten und Dienstleistungen führt;
 
  • die digitalen Technologien, die den Menschen und bald auch Objekten ermöglichen, zu kommunizieren und so die Geschäftsmodelle revolutionieren;
 
  • der Kampf gegen den Klimawandel, bei dem der Immobilienbereich einer der wichtigsten Vektoren ist, der auf eine andere Nutzung der Ressourcen abzielt und die Prozesse revolutioniert und die Messung der Performance verändert, um außerfinanzielle Aspekte mit einzubeziehen.

Schlüsselzahlen​​​​​​​

38%

Anteil der Immobilienbranche an den weltweiten CO2-Emissionen. Quelle: 2020 Global Status Report for Buldings and Construction, Vereinte Nationen.

706

Anzahl der Städte mit mehr als 1 Million Einwohnern im Jahr 2030, gegenüber 548 im Jahr 2018 und 371 im Jahr 2000. Quelle: The World’s cities in 2018, Vereinte Nationen.

24%

Anteil der mehr als 65-Jährigen in Europa im Jahr 2030. Quelle: Eurostat, 2019

100x

Bei 5G werden 100 Mal mehr Geräte miteinander verbunden sein als bei 4G.
Quelle: ThalesGroup

Welche Auswirkungen hat dies auf den Immobilienmarkt?

Angesichts der Beschleunigung der Geschichte erfindet sich der Immobiliensektor neu, um die Chancen in der Welt von morgen nutzen zu können“. Im Zentrum dieser Veränderungen steht der Mieter, dessen individuelle und komplexe Anliegen deutlich stärker berücksichtigt werden.

die Metropolisierung

Obwohl wir einen immer besseren Zugang zur Stadt wünschen, in der ein großer und zunehmender Teil des Human- und Finanzkapitals konzentriert ist, stellt sich die Frage der Inklusivität der Großstädte. Immobilien stehen in Bezug auf diese Herausforderungen an vorderster Front, mit der Entwicklung von bezahlbaren Unterkünften und hybriden Orten, die den „vierten Ort“ bilden (nach dem Wohnraum, der Arbeit und der Freizeit), an dem sich verschiedene Nutzungsformen miteinander verbunden lassen(1).

die demografische Alterung

Dort, wo das klassische Immobilienformat auf einem traditionellen familiären Modell beruhte, muss das Immobilienangebot von einem Lebenszyklus-Ansatz einzelner Personen geprägt werden, von Millenials (Coliving) hin zu Senioren (Altenwohnheime) und Familien (Build-to-rent).

Kampf gegen den Klimawandel

 Der Kampf gegen den Klimawandel macht eine neue Art der Immobilienverwaltung erforderlich: Die Ressourcen sind nicht unbegrenzt, der Energieverbrauch und die Treibhausgasemissionen müssen optimiert und die Abfälle recycelt werden. Diese neue Nüchternheit steht nicht im Widerspruch zu einer starken Finanzperformance und basiert auf einer partnerschaftlichen Beziehung zwischen Vermögensverwaltern und Mietern.

die digitalen Technologien

Die Technologie liefert die Werkzeuge, um diesen Wandel erfolgreich zu meistern. Die Entwicklung des Internets der Dinge (IoT) über 5G-Netzwerke wird vielfältigere Möglichkeiten der Immobilienanlage eröffnen: eine effizientere Verwaltung der Mobilität der Arbeitnehmer, eine Optimierung des Energieverbrauchs und den Zugang zu einer Palette an Dienstleistungen.Die technologischen Veränderungen führen dazu, dass sich der Beruf des Immobilienvermögensverwalters von Grund auf wandelt: von der einfachen Bereitstellung eines Objekts hin zu der Bereitstellung einer Erfahrung für den Nutzer.
(1) Morisson, Arnault (2018). „A Typology of Places in the Knowledge Economy: Towards the Fourth Place“. New Metropolitan Perspectives. Smart Innovation, Systems and Technologies.

Vieillissement de la population

  • Un nouveau parcours résidentiel : l'approche par le cycle de vie


 

Technologies

  • Révolutionner l'expérience des locataires par l'enrichissement des services.

Métropolisation

  • La ville inclusive : du logement abordable au "quatrième lieu"



 

lutte contre le réchauffement climatique

  • Optimisation de ressources

Innovation in der DNA von Primonial REIM

Ein themenbasierter und auf starken Überzeugungen basierender Ansatz bei unserer Vermögensallokation   

Seit dem Jahr 2012 war Stone ein Pionier,
 
  • der seinen Kunden Immobilienanlagen über Themenfonds angeboten hat. Der themenbasierte Ansatz erlaubt es, den Anlegern ein „reines Performanceprofil“ zu bieten, das die Fundamentaldaten des Immobiliensegments widerspiegelt, in dem sie investiert sind: Büro-, Gewerbe-, Gesundheits-, Wohn- und Hotelimmobilien. Auf dieser Grundlage kann der Anleger seine Portfolioallokation festlegen, unter Berücksichtigung seiner Überzeugungen und Anforderungen.
 
  • indem er ihnen die Möglichkeit gibt, über verschiedene spezialisierte Lösungen sozial nützliche Sektoren zu unterstützen wie Gesundheitsimmobilien (Altenpflegeheime, Seniorenresidenzen sowie Medizin-, Chirurgie- und Geburtshilfe-Kliniken), Bildungsimmobilien (Kindertagesstätten, Schulen, Universitäten, Bildungszentren) oder bezahlbare Unterkünfte. Die Covid-19-Krise hat die Notwendigkeit gezeigt, das private Angebot auszuweiten, stärker noch als das öffentliche Angebot, um die künftigen Bedürfnisse durch ein modernes Angebot zu bedienen, das die Post-Covid-Normen berücksichtigt. In den kommenden Jahren werden wir unser Engagement im Segment der Immobilien mit starker sozialer Ausrichtung noch ausbauen. Diese Objekte liefern eine Antwort auf die wachsenden Bedürfnisse der Bevölkerung (Unterbringung von pflegebedürftigen älteren Menschen, Wünsche der Gemeinschaft, Nähe zu den Arbeits- und Ausbildungsorten, Zugang zu Gesundheitsdienstleistungen) und erfordern zusätzliche Investitionskapazitäten (2).

Neue Nutzungsformen von Immobilien berücksichtigen

Unsere Teams stützen sich auf die Research- und Strategie-Abteilung, um Veränderungen in der Immobilienbranche zu identifizieren. Sie stehen im Vordergrund, wenn es darum geht, einen stetigen Dialog mit den Mietern zu pflegen, um deren aktuelle und künftige Bedürfnisse besser zu verstehen. Sie nehmen an verschiedenen Arbeitsgruppen teil, die auf die Entwicklung des Immobilienmarkts sowie auf neue Nutzungsformen ausgerichtet sind, darunter folgende:
 
  • Neue Nutzungsformen im Wohnbereich (Build-to-rent, Mikroappartments, Co-Living)
 
  • Altenpflegestrukturen (Hybridität der Orte, Mehrgenerationenhäuser)
 
  • Bildungsstrukturen (Pluralität der Empfangsorte, digitale Bildung)
 
  • Die neuen Arbeitsformen (Nomadismus, flexible Büroräume, Plug-and-Play-Systeme, ...)
Responsive Image

Die Innovation ist ein zentrales Element in der Funktionsweise von Stone

Ein multidisziplinäres Team für neue Nutzungsformen

Wir haben einen Ausschuss für neue Nutzungsformen („Comité Nouveaux Usages“) ins Leben gerufen, der zum Ziel hat, unser Angebot so auszurichten, dass es die großen Markttrends der Immobilien von morgen besser berücksichtigt. Der multidisziplinäre Ausschuss umfasst verschiedene Spezialitäten von Primonial REIM sowie der externen Stakeholder und steht unter dem Vorsitz von Laurent Fléchet, CEO von Primonial REIM

Es trifft sich einmal pro Monat, lässt zahlreiche Akteure aus dem PropTech-Bereich zu Worte kommen und behandelt Themen wie Blockchain in Immobilien, die Zukunft des Coworking, die Optimierung des Energieverbrauchs, die Modernisierung der Mietverträge, flexibles Eigentum, verbundene Geräte, intelligente Gebäude usw.
 

Strategische Partnerschaften mit Proptech-Unternehmen

Wir haben außerdem Partnerschaften mit Proptech-Unternehmen geschlossen, um technologische Veränderungen zu berücksichtigen, die neue Konzeptionsformen von Immobilien implizieren, und um die Digitalisierung der operativen Prozesse mit Blick auf eine bessere Performance zu beschleunigen. 
 

Eine Research- und Strategie-Abteilung, die die Megatrends analysiert und deren Mitglieder an Denkfabriken über die Zukunft der Immobilienbranche teilnehmen

Unsere Research- und Strategie-Abteilung erstellt nicht nur Makro- und Mikro-Analysen, sondern auch Studien zu demografischen und gesellschaftlichen Entwicklungen, die die Immobilienmärkte beeinflussen.

Entdecken Sie unsere Studie über neue Nutzungsformen von Büros usw.
Aktuelles

Les nouveaux usages de bureaux

27/04/2021
La pandémie de Covid-19, à mesure qu’elle s’installe dans
la durée, agit puissamment sur les moeurs. Les modes de
travail sont particulièrement transformés. Les entreprises
ont généralisé la pratique du télétravail partiel ou total. Cette
nouvelle expérience amène les employeurs à reconsidérer
leur politique immobilière, et les salariés à reconsidérer
leurs habitudes de vie.
Aktuelles

Gemeinsam die Immobilienbranche verändern

Sind Sie ein Proptech-Unternehmen, das auf die Datenverarbeitung für Kunden und für eine bessere Nutzererfahrung spezialisiert ist? Bieten Sie digitale Lösungen als Instrument an, um die operativen Prozesse und die operative Effizienz zu erhöhen, die Kundenerfahrung in Immobilien zu verbessern, die Nutzung von Räumlichkeiten zu optimieren und ESG-Herausforderungen zu lösen? Wir verfolgen einen Ansatz der kontinuierlichen Verbesserung und Anpassungsfähigkeit unseres Immobilienangebots, um Innovationen in unsere Wertschöpfung einzubauen, indem wir uns insbesondere auf ein Netzwerk von Partnerschaften stützen.

Kontakt

Haben Sie eine Frage? Füllen Sie den nebenstehenden Fragebogen aus, uns wir antworten Ihnen umgehend.

 
0000 000 000